Archiv für die Kategorie ‘Besuchertausch’

Besuchertausch

Donnerstag, 13. Februar 2014

Besuchertausch-Systeme

In unserer Zeit, in der täglich tausende Werbeangebote auf jeden von uns einprallen, wird es immer schwerer neue Kunden zu erreichen.

Diese Schwierigkeit zeigt sich auch besonders im Internet, denn bei 750.000 gefundenen Websites beim Eingeben von „Schuhe kaufen“ stellt sich die Frage, wie man bei all der Konkurrenz überhaupt Besucher für seine Webseiten, geschweige denn Kunden gewinnen kann. Um diesem Problem entgegenzuwirken, wurden so genannte „Besucheraustausch-Systeme“ entwickelt.

Bei diesen erfolgt ein gegenseitiger Austausch von Besuchern, mit dem Ziel die Webseite bekannt zu machen und möglichst viele Besucher zu haben. Mit den Besucheraustausch-Systemen ist es möglich, beispielsweise bis zu 1000 Besucher pro Stunde auf seine Homepage zu bekommen (website traffic).

Dafür treffen sich in den dafür eingerichteten „Surfbars“ Personen mit einer eignen Webseite, die sich in dieser Bar Internetseiten anderer Mitglieder ansehen. Dafür bekommen sie z.B. Punkte, für die sie dann selbst ihre eigene Seite in der „Surfbar“ anzeigen lassen kann, die dann wiederum von zahlreichen anderen Personen besucht wird. Manche Systeme zahlen sogar Geld anstelle von Punkten.

Ansonsten unterscheidet man bei den Systemen zwischen automatischen (autosurf) und nicht-automatischen. Bei beiden Systemen wird dem teilnehmenden User in der oberen Ecke seines Browsers die Surfbar angezeigt, wo er seinen Account einsehen kann. Oft werden dort auch Werbebanner eingeblendet. In der unteren Ecke wird eine Webseite eines anderen Teilnehmers angezeigt.

Bei nicht-automatischen Systemen muss der User nach einer festen, von meist 15, 20 oder 30 Sekunden einen Link ankicken, damit ihm die nächste Webseite angezeigt wird. Somit wird der User gezwungen vor dem PC sitzen zu bleiben, zu klicken und anschließend auch wirklich die Seite anzuschauen. Für letzteres ist allerdings keine Zeit vorgegeben.

Bei autosurf Systemen wird nach Ablauf der vorgegebenen Zeit automatisch die nächste Webseite angezeigt. Hierbei läuft alles automatisch ohne dass der User aktiv werden muss. Somit muss der User auch nicht am Rechner sitzen bleiben, sondern kann auch ohne seine Anwesenheit die Webseiten durchlaufen lassen und um so Punkte zu sammeln (autohits). Manche Anbieter versuchen diesen Nachteil dadurch auszugleichen, dass alle 20-90 Minuten eine Bestätigung des Users erfolgen muss.