Der Reiz der abstrakten Schaufensterfiguren

Seit vielen Jahren zähle ich die Fotografie und die Kunst der Fotobearbeitung zu meinen Hobbys. Waren es früher meist atemberaubende Landschaften und Architektur, hat sich heute der Schwerpunkt mehr in Richtung Menschen, Land und Leute verlagert.
Deshalb streifte ich eines Nachmittags wieder einmal ziellos durch Berlin, um vielleicht irgendwo ein interessantes Motiv zu finden.
Nach einigen Probeaufnahmen von Passanten und spielenden Kindern fiel mir das Schaufenster einer größeren Modeboutique ins Auge, die dort abstrakte Schaufensterpuppen ausgestellt hatte, die mein Interesse erregten. Ich ging also näher und betrachtete diese teilweise beweglichen Schaufensterpuppen aus der intensiver.

Der Anblick dieser Schaufenstermannequins beflügelte meine Phantasie

Viele der hier gezeigten Modepuppen waren nicht wie die beliebten Schaufensterpuppen, die man so aus den Bekleidungsgeschäften kennt.
Statt wie übliche männliche Schaufensterpuppen, oder weibliche Mannequins, die normalerweise wie echte Menschen wirken, handelte es sich hier, bei diesen abstrakten Dekopuppen, um Modelle, die meist nur die Statur menschlicher Körper hatten und ansonsten wenig mit realistischen Schaufensterpuppen gemein hatten.
Bei einigen handelte es sich um einen einfachen Torso ohne Kopf und Unterleib oder sogar um halbe Oberkörper, die bei näherem Hinsehen auch ihren eigenen Reiz hatten.
Vor meinem inneren Auge, das ja eigentlich auf Motivsuche für ein paar schöne Fotos war, stellte ich mir diese Plastik Schaufensterfiguren bei verschiedenen Lichtverhältnissen vor.
Da es sich bei vielen der in diesem Schaufenster gezeigten Mannequins nicht um die allgemein bekannten hautfarbenen Schaufensterfiguren handelte, dachte ich bei mir, wie denn diese Farben wirken könnten, wenn man die Bilder anschließend in Schwarz-Weiß entwickelt.

Schaufenstermannequins in leuchtenden Farben

Die Farbpalette reichte bei den hier gezeigten Modepuppen von schwarz und weiß über gold und silber bis hin zu pearl und sogar fluoreszierenden Farben.
Besonders Kinder Schaufensterpuppen in silber mit verschiedenen Accessoires brachten mich auf die Idee, eventuell eine Installation von Außerirdischen in futuristischem Look zu machen.
Dieses Motiv schwebte mir nämlich auch schon lange vor. Ich wollte damit schon einmal an einem Fotowettbewerb auf einer Foto-Community teilnehmen, hatte aber keine echte Eingebung, wie ich dieses umsetzen könnte.
Jetzt hatte ich also die Gelegenheit, diese Idee umzusetzen.
Ich ging in das Geschäft und unterhielt mich mit dem Ladeninhaber. Dabei erfuhr ich, dass es sich bei diesen Kinderpuppen um gebrauchte Schaufensterpuppen handelte, die man in einem Puppen-Shop in Berlin erwerben kann. Dann gab er mir noch die Adresse des Ladens.
Ich werde in den nächsten Tagen dort einen Besuch abstatten und mich nach solchen preisgünstigen Schaufensterpuppen umsehen.
Abstrakte Schaufensterfiguren haben wirklich ihren eigenen Reiz und es bleibt sicherlich interessant zu beobachten, wo sich der Trend bei den modernen Schaufensterpuppen und Werbeträgern der Zukunft hinbewegt.

Die Kommentare sind geschlossen.