Suchbegriffe und Rechtschreibung bei der Suche im Internet

Nicht immer liefert die Suche im Internet oder die Recherche zu einem bestimmten Thema bei der Verwendung einer Suchmaschine auch die erwünschten Treffer, beziehungsweise weicht das Ergebnis der Recherche im Internet erheblich von den Erwartungen des Users an eine erschöpfende Suche ab.

suchmaschine, recherche im internet
Dies liegt natürlich in der Natur der Sache, beziehungsweise am Aufbau und der Funktionsweise der Suchmaschinen.

Suche mit Suchmaschinen hinterfragt keine Ergebnisse

Da bei den meisten Suchmaschinen im Internet die Informationsbeschaffung und Auswertung der gesammelten Daten mit Hilfe automatischer Programme und Tools erfolgt, die ihr Augenmerk weniger auf den geistigen Inhalt einer Website richten, als vielmehr auf die Anordnung und logische Verknüpfung von Zeichenfolgen, Worten und Wortgruppen, ist auch die Ausgabe des Suchergebnisses das nach einer Anfrage bei der Suche und Recherche aufgelistet wird nicht unbedingt wirklich Bestandteil des Themas, was den User eigentlich interessiert.
Auch die Platzierung an der sich eine eingetragene Webseite bei der Auflistung der Suchergebnisse befindet, sagt nicht unbedingt etwas über den tatsächlichen Informationsgehalt der Internet-Seite aus.
Unterschiedliche Suchmaschinen verfolgen bei der Bewertung, Wichtung und Einordnung unterschiedliche Ordnungsmerkmale und Algorithmen zur Feststellung der Relevanz der jeweiligen indizierten URL, was auch auf verschiedene Arten der Beurteilung von Worten, Wortgruppen oder Zeichen zurückzuführen ist.

Wichtiges Kriterium bei der Suche im Internet ist die Schreibweise und Wortwahl

Außerdem dürfte bei einer Suche besonders die Entscheidung für oder gegen bestimmte Suchbegriffe und Verknüpfung dieser Suchbegriffe untereinander erhebliche Auswirkungen auf das Endergebnis der Recherche im Internet haben.
Die geschickte Formulierung der Suchanfrage hat also entscheidenden Einfluss auf die Präsentation des Suchergebnisses.
So bieten beispielsweise die meisten Suchmaschienen neben der einfachen Suche auch die Möglichkeit der erweiterten Suche, bei der man unter anderem durch AND/OR beziehungsweise UND/ODER-Verknüpfungen, oder auch durch NOT/MINUS als Ausschlusskriterium bestimmte Suchbegriffe logisch miteinander verknüpfen kann. Bei den meisten heutzutage verwendeten Suchmaschinen ist allerdings die Eingabe des Pluszeichens oder AND/UND nicht notwendig, da bei mehreren Begriffen in der Suchzeile der Suchmaschinen automatisch diese Verknüpfung angenommen wird.
Eine weitere nicht unwichtige Sache bei einer qualifizierten Suche ist die präzise Wortwahl, die auch vor dem Einsatz veralteter Rechtschreibregeln und grammatikalischer Formulierungen nicht Halt machen sollte.

suche, recherche, suchmaschine
Gerade im Bereich der deutschen Sprache, die in den letzten Jahren durch mehrere Versuche von Rechtschreibreformen nicht nur durchgerüttelt, sondern mehr oder weniger verunsicherte Menschen zurückließ, ist es einen Versuch wert, mit alten Rechtschreibregeln zum gewünschten oder erhofften Suchergebnis bei der Internetrecherche zu kommen.
Ganz hilfreich ist auch, die Suchbegriffe auf Englisch einzugeben und anhand der so gewonnenen Daten, die Suche im Deutschen zu verfeinern oder in eine bestimmte Richtung weiter zu verfolgen.
Sicher ist deutlich geworden, dass eine Suche und Recherche im Internet vielfache Herangehensweisen und deshalb auch vielfältige Lösungsvorschläge erbringt und der Mensch diese entsprechend interpretieren sollte.

Tags: , , , , ,

Die Kommentare sind geschlossen.